Elektrofahrrad Leviatec® Argentic, Erste Erfahrungen mit dem Argentic

Erste erfahrungen mit dem argentic. Ich fahre gern querfeldein und habe jetzt aus altersgründen mein geländerad ausgemustert und das leviatec argentic gekauft. Das pedelec erfüllt im großen und ganzen meine erwartungen. Im leichten gelände fährt es sich sportlich gut, die batterie hält bei leichter bis mittlerer motorunterstützung, im hier flachen, aber windigen gelände über 60 km. Sehr schön das anfahren am berg mithilfe der 6kmh-unterstützung. Bei problemen mit der ausliefernden spedition war das leviatec-team sehr hilfsbereit. Minuspunkte:1, die akkustandanzeige zeigt auch nach 40-50 km unverändert vier beleuchtete leds. Erste, unbefriedigende stellungnahme von leviatec: “leider sind die akkuanzeigen nicht sehr genau, wir sind in der planung neuer anzeigen. ” ich hoffe noch auf eine konstruktive lösung. Der kippbare sattel ist wohl ein herkömmlicher mtb-sattel, sehr hart und schmal. Ich habe einen normalen gefederten sattel montiert und kann nun den akku natürlich nicht mehr ohne schrauben ausbauen. Die bereifung ist grobstollig. Sie sollte bei dem angestrebten verwendungszweck vom “town & country”-typ sein, mit mittig leicht rollendem laufstreifen und seitlichen stollen (die dürften kaum mehr kosten). Die beleuchtung entspricht nicht der stvzo, (vorn aus dem fahrakku, hinten mit eigener batterie) und muss nachgerüstet werden. Abgesehen von der nicht funktionierenden akkustandanzeige (hier hoffe ich noch auf eine lösung seitens leviatec) ist das preis-leistungsverhältnis wohl gut.

Ich habe ein e-bike gesucht um öfter mal für den arbeitsweg auf das auto zu verzichten. 15 km arbeitsweg mit fiesen langgestreckten steigungen. Mit dem argentic kann die unterstützung des motors nach wunsch eingestellt werden. So macht es spaß benzin zu sparen. Je nach laune strample ich mehr oder weniger. Das bike ist sehr gut verarbeitet und die e-unterstützung ist recht präzise. Der preis ist für ein e-bike dieser klasse sicherlich unschlagbar, vergleichbare markenräder gibts mit ner 1 vor diesem preis. Wer da eine fehlende luftpumpe für ein paar euronen vermisst, sollte dann in der tat die 1000 euro mehr ausgeben, oder zum mächsten radladen radeln und eine kaufen.

Ich habe dieses fahrrad vor 4 wochen erhalten und kann nun schon etwas darüber erzählen. Zuerst mal finde ich in der heutigen zeit fast 1000,- euro für ein elektrofahrrad schon viel. Ich erwarte damit auch qualität. Leider bin ich von dieser nicht wirklich begeistert. Nach dem zusammenbau des fahrrad und aufladen des akkus, habe ich meine erste testfahrt gemacht. Auf dieser testfahrt hat die bremse vorne und hinten geräusche gemacht und die schaltung wollte auch nicht richtig schalten. Nach unzähligen stunden des einstellens, geht es nun so einigermaßen. Ganz behoben sind die probleme trotzdem noch nicht. Aber da sich leviatec in der hinsicht nicht zuständig fühlt, muss ich wohl doch ins fahrradgeschäft und auf meine kosten die dinge instand setzen lassen.

Key Spezifikationen für Elektrofahrrad Leviatec® Argentic:

  • 3 Stufen LED Display
  • 250 Watt Motor Bürstenlos
  • RST Omega Gabel
  • Li- Ionen Akku 36V / 10Ah
  • Scheibenbremse

Kommentare von Käufern

“Erste Erfahrungen mit dem Argentic, Man erwartet mehr, Tolles Bike zu super Preis”

Elektrofahrrad Leviatec® Argentic Bewertungen

This entry was posted in Elektrofahrräder. Bookmark the permalink.